Raskir Garulfson, der Jäger
alias
Philipp Tyrlas

Lieber Phil,
wir wünschen Dir eine gute Reise!

Phil

pdf

Trauerfeier



Wer will kann auf dieser Seite einen Eintrag für Phil hinterlassen. Dazu bitte einen Gästebucheintrag mit dem Stichwort "Für Trauerseite" verfassen. Ich veröffentliche dann den Beitrag hier.


18.3.2018

Morgaine de Asera Ein letztes leises mit tränenerfülltes Vivat Populus Draconis erschallt für unseren Hauptmann Raskir Garulfson.

Vivat Populus ...Vivat Populus ...Vivat Populus Draconis....

Viel zu früh bist du von uns gegangen, viel zu kurz die Zeit, die wir gemeinsam verbringen durften. Und doch wird diese Zeit unvergessen sein, den in
dieser haben wir so einiges gemeinsam erlebt, viel gelacht, getrunken, gefeiert.....
und so wollen und werden wir dich immer in unserem Herzen und in unseren Erinnerungen tragen....

Lieber Raskir, Lieber Phil,
für deine letzte Reise, wo auch immer diese dich hinführen mag, ob auf einer kleinen Wolke auf der du mit deiner Playstation zocks oder an deinen Warhammer-Figuren
bastelst oder mit Peter - nach erfolgreichem Aufbau unseres Lagers - gemeinsam an der großen Tafel sitzt und ein kühles Odin geniesst oder aber du bereist
die Welt, denn deine Seele ist nun nicht mehr an die Grenzen deines Körpers gebunden, wünschen wir dir den Frieden den du dir immer gesucht hast.

Wisse das du hier unten schmerzlich vermisst wirst, von deiner Geliebten Kajo, deinen Eltern, deinen Kollegen, deinen Freunden und....

...vorallem uns...uns deinem Verein POPULUS DRACONIS, dass nun ohne dich zurecht kommen muss....

...leb wohl , guter Freund, wir werden uns eines Tages wiedersehen und dann machen wir den für uns bestimmten Himmel unsicher....

Vivat Populus
Vivat Populus
VIVAT POPULUS DRACONIS

9.3.2018 Kasandra Leskaria Für Phil

Lieber Raskir,
Lieber Phil,
Dear Lord,

viel zu früh bist du uns vorausgegangen. Du hast eine große Lücke hinterlassen, die nie wieder gefüllt werden kann.
Du warst mein Freund, du warst mein Partner, du warst mein Begleiter, du warst mein kleiner Großer Bruder, so wie ich einst deine kleine Schwester war.
Wir waren diejenigen, die von anderen mit einer hochgezogenen Augenbraue und kopfschüttelnd betrachtet wurden, aber wir waren WIR, wir waren ECHT, auch lange nachdem wir ein Paar waren noch. Die letzten Jahre haben uns leider nicht mehr so nah beieinander stehen lassen, wie wir uns einst nahe waren, aber dennoch warst du stets in meinem Herzen und wirst es immer sein.

Ich kämpfe damit das Unbegreifliche zu begreifen und kann es doch nicht verstehen.
Aber ich bin dankbar. Dafür das ich dich kennenlernen durfte, dafür das du mich so lange begleitet hast, für all die schönen, gemeinsamen Erinnerungen.

In tiefer Trauer und von ganzem Herzen
Deine Kasandra
Deine Nicky
6.3.2018 Olffsen der Onoldsbacher ein schwerer Schlag!!! Phils Lachen, seine liebevolle Art und sein handwerkliches Können werden fehlen. Begleitet Ihn auf seinem letzten Weg. Ich werde es nicht, mein Lehensherr gibt mir den Tag nicht frei!! Aber unsere Gedanken sind bei euch!!
Olffsen der Onoldsbacher
(ehemals Teil von Populus Draconis)




Trauerfeier am 12.3.2018

Trauer-Rede

Liebe Trauernde,

wir sind zusammengekommen, um Raskir Garulfson auf seinem letzten Weg zu begleiten.
Raskir Garulfson war Phils Avatar in unserem Mittelalterverein.
Phil hat den Verein Populus Draconis Municum 2005 mitbegründet und war unser erster Vorstand.

Viele denken, wenn sie das Wort Mittelalter hören an kostümierte Menschen, die sich drei Tage außerhalb der Zivilisation an ein Lagerfeuer setzen. Doch Vorsicht bei der Wortwahl. Wir sind zivilisierte, gewandete Menschen, die das Leben unter mittelalterlichen Bedingungen nachvollziehen.

Es war Phils Herzenswunsch, so einen Verein zu gründen, weil er experimentierfreudig war und Interesse an Menschen, alter Handwerkskunst, mittelalterlichen Waffen, Lagerfeuer-Romantik und Leben in Gemeinschaft hatte.

Dies kam auch in seinem Profil als Raskir Garulfson zum Ausdruck. Er stellte einen Jäger dar, der für die Gemeinschaft sorgte. Als unerschrockener Bogenschütze stürzte er sich in so manche Feldschlacht.
Auch als Sammler war er bekannt. Wenn er am Wegesrand etwas sah, was wir fürs Lager brauchen konnten, scheute er keine Mühen, es einzupacken. Das konnten schon mal armdicke Bäumchen oder Europaletten zum Basteln sein.

Er verstand es wie kein anderer, mit minimalen Hilfsmitteln große Werke zu vollbringen. Wir nannten ihn den McGyver des Mittelalters. Auf einer feuchten, buckeligen Wiese konnte er ein gemütliches Zeltlager errichten.

Er wehrte Regen und Sturm, wenn es sein musste halb bekleidet bei Nacht, mittels Teichfolie, fachmännisch gezogenen Wassergräben und quer verspannten Hanfseilen.

Der Lageraufbau begann stets pünktlich, kam jedoch nie zum Ende, weil Phil besser im Selbermachen als im Delegieren war. Er hatte sehr präzise Vorstellungen, wie Seile gewickelt und Zeltplanen gefaltet sein müssen.

Mit Phil kam der Spaß nie zu kurz, trotz fehlender Tische, Bänke und Küchenutensilien. Spätestens nach einem Horn Met war die Welt wieder in Ordnung und die Gruppe bei bester Laune. Drückte irgendwo ein Schuh, war Phil stets ein guter Zuhörer und half auf einfühlsame Art.

Die Zukunft des Vereines ohne Phil ist ungewiss. Sicher wissen wir: Du wirst uns fehlen!


Wir geben Dir ein von Herzen kommendes

Vivat Populus

zum Geleit



Phil